Toile de Jouy

 

Toile de Jouy steht für verspielte, romantische und malerische Designs, die der Einrichtung eine sehr klassische und traditionelle Anmutung verleiht. In der Textilwelt versteht man darunter Stoffe im französischen Landhaus-Stil mit sogenannten Dessins, die aus fortlaufenden sich wiederholenden sehr feinen und detaillierten Zeichnungen bestehen.

Szenen aus dem Landleben, Tiere und die Natur sind vorwiegende Modelle. Die Variationen sind vielfältig. Tanzende Paare in altertümlischen Kostümen, Picknickszenen mit jungen Frauen und Kindern, verschiedene Tiere, die tyoisch für das Landleben sind - Schafe, Hunde, Pferde - und das Ganze in Mitten schöner Naturlandschaften.

 

Die ursprünglichen Toile de Jouy Stoffe wurden mit gravierten Kupferplatten hergestellt. Rote oder blaue sehr feingliedrige und anspruchsvolle Muster auf weißem Stoff wie zum Beispiel detaillierte figurale oder florale Darstellungen waren das große Vorbild aus Frankreich. Vergleichbar ist es auch mit der chinesischen Porzellankunst, die bekannt ist für blaue sehr feingliedrige Zeichungen auf einem hellen Untergrund.

Heute werden die Toile de Jouy Stoffe in unterschiedlichsten Designs hergestellt. Die Farbvariationen werden immer bunter und zeitgemäßer. Sehr beliebt sind dabei auch färbige Untergründe mit kontrastreichen Zeichnungen, sowie knallige Zeichnungen beispielsweise in Giftgrün oder orange. Dadurch hält man zwar an einem sehr klassischen und traditionellen Stil fest, wagt aber dennoch den Sprung in die moderne Zeit. Selbst Neonfarben werden bereits für besonders ausgefallene Designs gewählt. Alt trifft Neu und das mit besonders viel Stil. Toile de Jouy Designs werden vorzugsweise in alten Landhäusern eingesetzt, machen sich aber genauso gut in schönen Altbau-Wohnungen in der Stadt mit hohen Stuckdecken. 

 

Toile de Jouy ist kein Trend mehr, sondern eine Design-Linie, die sich gefestigt hat und den Veränderungen der Zeit folgt.