Skandinavischer Wohnstil

Die Einrichtung in nordischen Ländern ist geprägt durch helle Farben, stylisch und modern mit schlichter Eleganz. Der nordische Charme inspiriert und fließt in viel Wohneinrichtungen mit ein. Stilvoll und sehr puristisch wirkt der skandinavische Einrichtungsstil mit Gelassenheit und Understatement.

 

Die langen Nächte in den nordischen Ländern Europas verursachen die Vorliebe der Skandinavier für helle und weiße Farbnuancen. Der Einsatz von Farben beschränkt sich bei der Einrichtung zumeist auf Pastelltöne. Das Interior Design wirkt sehr hell, frisch und unkompliziert. Verpielte, schnörkelige Verzierungen gibt es sehr selten.

Man findet Möbel aus massivem Holz, klassische als auch moderne Designs. Dabei fällt die Farbwahl auf Weiß und  und unbehandelte Naturtöne. Akzente werden hingegen mit kleinen Accessoires erzielt. So darf eine Kerze oder kleine Vase hie und da nicht fehlen. Auch mit Bildern wird die Inneneinrichtung gerne ergänzt. So schafft man sehr schöne Akzente und Besonderheiten und rundet das Einrichtungskonzept ab.

 

Die skandinavische Einrichtung folgt aber auch praktischen Gesichtspunkten. Es soll nicht überladen oder voll sein, wobei Sofas gerne etwas größer ausfallen. Die Hauptsache ist, dass sie gemütlich sind. Große Esstische, an denen die ganze Großfamilie Platz hat, sind auch typisch und werden an einer zentralen Stelle im Haus oder der Wohnung platziert.

Bei der Dekoration sind gemütliche, flauschige Decken und Kissen sehr beliebt. Die Stoffe sind klassisch einfarbig oder kariert und gestreift. Dabei werden gerne Blau- und Beigetöne gewählt. Für Vorhänge und Rollos werden vorwiegend Baumwolle und Leinen Materialien verwendet, da diese sehr leicht ung luftig wirken.

 

Hell und klar, puristisch und stilvoll, alles Eigenschaften, die den skandinavischen Einrichtungsstil beschreiben.